Startseite | Kontakt | Disclamer | Sitemap | So berichtete die FNP

Bankkonto

Eigenes Bankkonto in Australien eröffnen

Ein eigenes Konto in Australien zu eröffnen, ist im allgemeinen kein Problem.
Die meisten großen Banken bieten kostenlose Konten an. Die kostenlosen Konten werden nicht verzinst und es gibt nur wenige freie Transaktionen kostenlos. Genaueres steht in den Gebührenverzeichnissen der Banken.

Wer sich öfter in Australien aufhält und sein Geld verzinst haben will, kann auf Angebote der Banken zurückgreifen, die ein Kombi-Konto anbieten. Dabei ist der "Every Day Account" das Konto, über das Zahlungen abgewickelt werden. Auf einem zweiten Konto, das wie ein Tagegeldkonto funktioniert, kann das nicht benötigte Geld geparkt werden. Das Geld ist täglich verfügbar und wird relativ gut verzinst. Wird auf dem "Every Day Account" Geld benötigt, so kann man es vom Tagegeldkonto dorthin überweisen, aber nur dorthin. Die Transaktionen zwischen den Konten können über Onlinebanking ausgeführt werden und sind kostenlos. Der "Every Day Account" kostet einschliesslich der Bankkarte meistens 5,00 Aus$ / Monat.

Ein Konto kann bei einigen Banken bereits von Deutschland aus eingerichtet werden. Es muss aber innerhalb einer Frist von 4-6 Wochen auf einer Filiale in Australien aktiviert werden. Zur Eröffnung bzw. Aktivierung des Kontos braucht man 100 ID-Punkte. Die Punkte erhält man gegen Vorlage des Reisepasses, des Führerscheins und/oder Kreditkarte oder anderer Kennkarten. Manchmal wird auch die Angabe einer australischen Post-Adresse verlangt. Die Ausstellung der BankCard zur Barabhebung und bargeldlosen Bezahlung dauert ca. 7 - 10 Tage.

Zinserträge sind auch in Australien steuerpflichtig. Die Bank behält die Steuer gleich ein. Vorsicht: Wenn eine australische Postadresse angegeben ist, werden gleich 48 % Zinsabschlagsteuer fällig. Als Ausländer muss man nur 10 % Abschlagsteuer zahlen.

  Australien-Stammtisch Frankfurt am Main